„Evas Apfelsuppe oder Der Duft von Heimat“, Exhibition, Nov. 2020

06. November 2020 – 30. Mai 2021, „Evas Apfelsuppe oder Der Duft von Heimat“

Eine Ausstellung über das wunderbare Lachen von Éva Fahidi-Pusztai, ihre faszinierende Apfelsuppe, den Duft ihrer verlorenen Heimat und die Frage, wie es gelang, damals in Auschwitz vor Hunger nicht umzukommen.

Mit Fotos von Norman Hera, Texten von Blanka Weber und der Stimme von Éva.
In Kooperation mit dem Erinnerungsort Topf & Söhne @ Erinnerungsort Topf & Söhne, Sorbenweg 7, Erfurt

 

Behind the Scenes-Video (Autor: Eva Stocker): „Behind the Scenes“

Artikel zum Projekt in der „Jüdischen Allgemeine“: „Apfelsuppe oder Der Duft von Heimat“